BCT-Touristik

Äthiopien Studienreisen

UNESCO Weltkultur- & Weltnaturerbe in Äthiopien

Die Kulturlandschaft der Konso

Karte

Die Kulturlandschaft des Volks der Konso befindet sich in Äthiopien, südlich der Stadt Arba Minch, in der Nähe des Abayasees. Es handelt sich um eine karge, wüstenhafte Fläche im Hochland Äthiopiens, welche von gemauerten Terrassen mit Feldern und befestigten Siedlungen geprägt ist. Die Konso blicken auf über 400 Jahre und mehr als 21 Generationen kultureller Traditionen und an die Natur angepassten Lebens zurück. Die Wirtschaft der Konso beruht auf einer außergewöhnlich intensiven Landwirtschaft, mit Bewässerung und Terrassierung von Hängen. Mais und zahlreiche Sorten von Sorghumhirse sind die Grundnahrungsmittel, dazu kommen Kaffee und Baumwollanbau.

Die Landschaft zeigt die gemeinsamen Werte, den sozialen Zusammenhalt und das Ingenieurwissen der Gemeinden. Auffallend sind die Holzstatuen, die in den Boden gerammt wurden. Sie tragen einen phallusartigen Kopfschmuck, und sollen an verstorbene Krieger und ihre heroischen Taten erinnern; ein außergewöhnliches Begräbnisritual, welches im Begriff ist zu verschwinden. Oft sind die Statuen in Gruppen angeordnet, wobei sie den Mann, seine Frauen und seine Gegner repräsentieren. Stein-Stelen in den Dörfern zeugen von verstorbenen ehemaligen Anführern. Die Dörfer wurden mit hohen Steinmauern befestigt, um wilde Tiere und Feinde fernzuhalten.

Im Jahr 1991 wurden auf dem Gebiet paläoanthropologische Stätten entdeckt. Die Funde sind zwischen 200 000 and 2 000 000 Jahre alt. Es handelt sich hierbei um Sedimente eines alten Sees. Die Forschung im Bereich der Fundstellen hat bislang zur Entdeckung von zwölf einzelnen Hominiden der Art Homo erectus und Paranthropus boisei geführt. Steinwerkzeuge und tierische Fossilien sind zahlreich vorhanden. Bislang wurden mehr als 35 verschiedene Ebenen identifiziert.

Konso Konso Konso Konso

Äthiopien Weltkulturerbe
Eine Übersicht der Weltkulturerbestätten in Äthiopien

Äthiopien-Karte

Äthiopien Weltnaturerbe
UNESCO Weltkultur die zum Weltnaturerbe gehören

Äthiopien-Karte
Aksum und seine Stelen (UNESCO Weltkulturerbe) Paläste, Kirche und Festmauern von Gondar / Gonder in Äthiopien (UNESCO Weltkulturerbe) Lalibela – das himmlische Jerusalme in Äthiopien (UNESCO Weltnaturerbe) Harar – die heilige islamische Stadt (UNESCO Weltkulturerbe) Awash Tal in Äthiopien (UNESCO Weltkulturerbe) Tiya – Stelen aus der Megalithzeit (UNESCO Weltkulturerbe) Untere Omo Tal Zeugnis der Menschheitsgeschichte (UNESCO Weltkulturerbe) Die Kulturlandschaft der Konso (UNESCO Weltkulturerbe seit 28. Juni 2011) Sämen Nationalpark (UNESCO Weltnaturerbe)