BCT-Touristik

Äthiopien Studienreisen

UNESCO Weltkultur- & Weltnaturerbe in Äthiopien

Paläste, Kirche und Festmauern von Gondar

Karte

Die Festungsstadt Fasil Ghebbi in der Region Gonder (Gondar) in Äthiopien war im 16. und 17. Jahrhundert die Residenz des äthiopischen Kaisers Fasilidas und seiner Nachfolger. Die eindrucksvollen Gebäude, die sowohl in asiatischem wie auch in europäischem Stil errichtet wurden, gehören zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Auf einer Seehöhe von 2300 Meter befindet sich die ehemalige Festungsstadt, die Ende des 19. Jahrhunderts während der Mahdi-Aufstände schwer beschädigt wurde. Sie ist von einer 900 Meter langen Befestigungsmauer umgeben und beherbergt zahlreiche private Gebäude wie auch Kirchen, Klöster und Paläste. Die ursprünglich in hinduistischem und arabischem Baustil errichteten Gebäude wurden nach und nach im Barockstil verändert, der von jesuitischen Missionaren eingeführt wurde. Bis heute sind viele Gebäude gut erhalten und geben Auskunft über die damalige äthiopische Kultur, über Lebensweise und Gesellschaft. So wirkt das Hauptschloss Fasilidas, errichtet um 1640, wie eine mittelalterliche europäische Burg inmitten von äthiopischer Kulturvielfalt. Jeder Herrscher, der sich in Fasil Ghebbi aufhielt, fügte der Stadt seine eigenen, kulturell und gesellschaftlich geprägten Gebäude hinzu. Der beeindruckende Palast von Fasilidas Enkel Iyasu, der Palast der Kaiserin Menteweb oder die Bibliothek von Kaiser Yohannes I sind nur einige Zeugnisse dieser einzigartigen kulturellen Begegnung. So wurde Fasil Ghebbi zu einem wahren Sammelsurium an verschiedensten Stilen, Einflüssen und persönlichen Vorlieben der jeweiligen Herrscher, anhand dessen sich für heutige Menschen sehr schön nachvollziehen lässt, wie damals über lange Zeit und durch viele Unruhen das Bild einer Stadt, eines Gebäudes oder einer ganzen Gesellschaft geprägt wurde. An kaum einem anderen historischen Gebäudekomplex lassen sich Vergangenheit und Geschichte so eindrücklich erleben.

Gondar Gondar Gondar

Äthiopien Weltkulturerbe
Eine Übersicht der Weltkulturerbestätten in Äthiopien

Äthiopien-Karte

Äthiopien Weltnaturerbe
UNESCO Weltkultur die zum Weltnaturerbe gehören

Äthiopien-Karte
Aksum und seine Stelen (UNESCO Weltkulturerbe) Paläste, Kirche und Festmauern von Gondar / Gonder in Äthiopien (UNESCO Weltkulturerbe) Lalibela – das himmlische Jerusalme in Äthiopien (UNESCO Weltnaturerbe) Harar – die heilige islamische Stadt (UNESCO Weltkulturerbe) Awash Tal in Äthiopien (UNESCO Weltkulturerbe) Tiya – Stelen aus der Megalithzeit (UNESCO Weltkulturerbe) Untere Omo Tal Zeugnis der Menschheitsgeschichte (UNESCO Weltkulturerbe) Die Kulturlandschaft der Konso (UNESCO Weltkulturerbe seit 28. Juni 2011) Sämen Nationalpark (UNESCO Weltnaturerbe)