Südafrika Intensiv

Südafrika Intensiv

Studienreise 24 Tage


Mountain and Nationalpark

Höhepunkte dieser Südafrika Reise

  • Krüger Nationalpark
  • Kunst der Ndebele
  • Blyde River Canyon
  • Zu Besuch bei den Zulu
  • Breit- & Spitzmaulnashorn im Hluhluwe Nationalpark
  • Buschmannzeichnungen in Giant Castle Reserve
  • Weinprobe im Franchhoek
  • Seilbahnfahrt zum Tafelberg

Das ganze Programm auf unserer Südafrika Webseite

www.die-suedafrikareise.de/intensiv

Südafrika Reise & Swaziland – Studienreise 24 Tage

Johannesburg ist das Finanz- und Industriezentrum des Landes. Gold Reef City ist ein Museum und Themenpark, der einem historischen Bergbaudorf nachempfunden ist.

Die Ndebele sind berühmt für ihre farbenfrohen Wandmalereien, die ihre Häuser und Kralwände schmücken. Long Tom Crossing ist mit 2149 Metern der höchste asphaltierte Bergpass Südafrikas. Der Kruger-Nationalpark ist der älteste und größte Park Südafrikas.

Er ist das artenreichste Schutzgebiet Afrikas und ist halb so groß wie die Schweiz. Nashörner, Geparden, Leoparden, Elefanten und Löwen können im tierreichsten Gebiet des Parks beobachtet werden. Swasiland ist das kleinste Land Afrikas mit einer atemberaubenden Gebirgslandschaft.

  • Südafrika intensiv genießen mit allen Sinnen
  • Das Hluhluwe-Wildreservat beherbergt sowohl Breitmaul- als auch Spitzmaulnashörner, die beide äußerst selten sind. Nilpferde und Krokodile können im St. Lucia Wetlands Conservation Area beobachtet werden. Mit 3,2 Millionen Einwohnern ist Zululand das größte schwarze ethnologische Gebiet Südafrikas. Durban ist ein Paradies für Sonnenanbeter und Wassersportler. Plettenberg Bay hat sich von einer bescheidenen Fischergemeinde zu einem der bekanntesten Strandorte an der Garden Route entwickelt.

    Der Tsitsikamma Forest ist bekannt für seine wertvollen Bäume, wie den 800 Jahre alten Yellowwoodtree, den ältesten und größten Baum Südafrikas. Die Hottentotten nannten die Stadt Knysna, was auf Afrikaans "Ort des Holzes" bedeutet.

  • Südafrika intensiv erleben mit allen Sinnen
  • Im Wilderness National Park gibt es mehrere Seen, Flüsse und Sümpfe sowie eine reiche Pflanzen- und Tierwelt. Fahren Sie am Nachmittag zu den Cango Caverns, die zu den größten Tropfsteinhöhlen der Welt gehören. Auf den Straußenfarmen erinnern die historischen Häuser (Straußenpaläste) an die Zeit, als die sogenannten Straußenbarone ein Vermögen machten. Besuchen Sie das Schifffahrtsmuseum in Mosselbay, das ein Modell der Caravelle (portugiesisches Schiff) von Bartolomeus Diaz beherbergt, der am 3. Februar 1488 als erster Europäer hier an Land ging. Swellendam, die drittälteste Stadt des Landes, wurde 1774 gegründet und ist nach Gouverneur Hendrik Swellengrebel und seiner Frau Helena ten Damme benannt. Die am Südkap beheimateten Buntböcke sind im Nationalpark geschützt.

    Hermanus ist Südafrikas Mekka für Walbeobachtungen. Ein Fünftel der Flora des südlichen Afrikas ist im Botanischen Garten zu finden. Die Victoria and Alfred Waterfront ist Kapstadts beliebtestes Vergnügungsviertel. Im Naturreservat am Kap der Guten Hoffnung leben Brillenpinguine, Springböcke, Bärenpaviane und Strauße. Eine der herrlichsten Küstenstraßen der Welt ist der Chapman's Peak Drive.

    Im Jahr 1488 umrundete Bartolomeu Diaz als Erster den Felsvorsprung. Am Kap gibt es 13 verschiedene Weinpfade. Franschhoek, Stellenbosch, Paarl und Constantia sind die bekanntesten Orte. Zu den wichtigsten Sorten gehören Sauvignon Blanc, Cape Riesling, Chardonnay, Steen und Chenin Blanc.

Andere LänderBildrechte