Äthiopien Intensiv

Äthiopien Intensiv

Wissenswertes Äthiopien

ALLGEMEINES

Das Land Äthiopien

Äthiopien ist ein Binnenstaat in Zentralafrika. Seine Landfläche ist mit 1.104.300km2 etwa dreimal so groß wie die der BRD. Äthiopien ist das mit höchst gelegenen Land Afrikas und seine Landschaft ist von Mittel- und Hochgebirgen geprägt.
Die Bevölkerung Äthiopiens beträgt 88 Millionen, Hauptstadt des Landes und zentraler Verkehrsknotenpunkt ist Addis Abeba mit 3,2 Mio. Einwohnern . Auf dem Staatsgebiet Äthiopiens leben heute etwa 80 verschiedene Ethnien, die meisten davon im abgeschiedenen Süden des Landes.
Das Land ist im internationalen Vergleich sehr arm und wenig entwickelt. Die Infrastruktur ist ebenfalls schwach, gut ausgebaute Straßen sind selten.

Klima

Tropisches Hochlandklima, je nach Höhe unterschiedlich von heiß (bis 1.600 m, mittl. Jahrestemp. 27° C) über warmgemäßigt (bis 2.500 m, 22° C), kühlgemäßigt (bis 3.500 m, 16° C) bis kalt (über 3.500 m); Regenzeit von Juni bis Okt. (Niederschlagsmengen mit der Höhe ansteigend); Ogaden (SO) ganzjährig trocken; durchschn. März-Temp. in Addis Abeba 18° C, August-Temp. 15° C.Herbst.

Einreise

Für die Einreise nach Äthiopien benötigen Sie einen noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass und ein Touristenvisum. Das Visum kostet 17 Euro. Die Beantragung des Visums übernhmen wir für Sie. Bei Wunsch können Sie das Visum natürlich auch selbst bei der äthiopischen Botschaft beantragen.
In Ausnahmefällen kann das Visum auch bei der Einreise beantragt werden, dies ist aber sehr zeitaufwenig.

Geld & Kreditkarten

Die Währungseinheit ist der Äthiopische Birr (ETB) der 100 Santim entspricht. Der aktuelle Umrechnungskurs beträgt 1 € = 24,3 ETB. Es gibt Geldscheine zu 100, 50, 10, 5 und 1 Birr. Münzen sind im Wert von 50, 25, 10, 5 und 1 Santim erhältlich.
Der Ethiopische Birr ist eine Binnenwährung und sollte weder ein noch ausgeführt werden. Es empfielt sich, US Dollar zum Tauschen mitzunehmen, da deren Akzeptanz am höchsten ist, aber auch Euro werden inzwischen von allen Banken getauscht.
Traveller Schecks lösen Sie am besten in der Hauptstadt Addis Abeba ein, da das Einlösen sonst kaum möglich oder teilweise sehr aufwendig ist.
Kreditkarten werden in vielen größeren Städten akzeptiert, häufig aber mit einem Aufpreis von 6% auf den Ladenpreis. Dazu kommen u.U. auch noch Gebühren Ihrer Bank für die Auslandsabhebung. Maestro Karten können in Äthiopien nicht genutzt werden.

Gesundheit

Bei der direkten Einreise aus Deutschland sind Pflichtimpfungen nicht vorgesehen. Es wird aber dringend empfohlen die Standardimpfungen zu überprüfen und gegebenefalls auffrischen zu lassen (Tetanus, Diphtherie und Polio). Als Reiseimpfungen werden weiterhin Hepatitis A, Tollwut und Gelbfieber, bei Langzeitaufenthalt auch Hepatitis B, Meningokokken-Krankheit (ACWY) und Typhus angeraten. Ebenso ist eine Malariaimpfung empfehlenswert.

Detailierte Hinweise zu Impfungen und Vorsichtmaßnahmen erhalten Sie zusammen mit Ihren Buchungsunterlagen zugesandt. Konsultieren Sie bei Rückfragen bitte auch Ihren Hausarzt.

Ärztliche Versorgung

Die medizinische  Versorgung ist mit der in Europa nicht zu vergleichen, hygienische und technische herrschen Standards.sind teilweise sehr problematisch. Auch im Ausland ausgebildete Ärzte sind außerhalb der Hauptstadt kaum anzutreffen. Eine gültige Reisekrankenversicherung und eine Rückholversicherung sind dringen empfohlen

Sicherheit

Diebstähle kommen vor, sind aber nicht wesentlich häufiger als in anderen Touristenorten. Es gelten die algemeinen Sicherheithinweise: führen Sie nich mehr Geld mit sich, als Sie jeweils benötigen und tragen Sie Ihr Geld am besten verteilt auf mehrere Taschen und dicht am Körper.
Allgemein ist Äthiopien für Touristen sicher. In den Nationalparks und in Grenznähe werden wir teilwesie aber für Ihrer zusätzliche Sicherheit bewaffnete Guides dabei haben. In den Nationalparks gibt es Wilderer. In unmittelbarer Grenznähe sind in den späten Abend und frühen Morgenstunden gelegentlich Räuberbanden unterwegs.

Zeit

Der Zeitunterschied beträgt MEZ plus zwei Stunden. Während der europäischen Sommerzeit plus eine Stunde.
In Äthiopien gilt der Julianische Kalender, der 12 Monate mit je 30 Tagen und am Jahresende einen Monat mit 5 oder 6 Tagen hat. Der äthiopische Kalender liegt 7
Jahre und 8 Monate hinter unserer Zeitrechnung. Das Kalenderjahr beginnt daher am 11., beziehungsweise im Jahr vor einem Schaltjahr am 12. September.

Feiertage

07. Jan – Weihnachten
18./19. Jan – Drei Königsfest
2. Mär – Adua Tag (Sieg über Italien1896),
6. Apr – Tag d. Sieges über die ital. Faschisten
1. Mai – Tag der Arbeit
28. Mai – Sturz des Derg
11. Sep – Neujahr
27. Sep – Kreuzerhöhungsfest
29./30. Nov – Marienfest

Bewegliche Feiertage:
Ostern (Mai /April)
Palmsonntag (1 Woche vor Ostern)
Ende des Ramadan
Geburtstag des Propheten


Infrastruktur

Hotels und Unterkünfte

Äthiopien liegt in Afrika und ist einer der ärmsten Staaten der Erde. Der Standard in den meisten äthiopischen Hotels ist entsprechend nicht mit dem in Deutschland vergleichbar.
Wir sind bemüht, sofern verfügbar, saubere und komfortable Hotels zu buchen. Besonders im Süden Äthiopiens ist das Angebot jedoch sehr beschränkt. Hier werden wir auch in sehr einfachen Unterkünften übernachten und auch das eine oder andere mal auf einem Campingplatz.

Elektrizität

Strom ist inzwischen in vielen Städten verfügbar, jedoch meistens nicht stabil. Besonders in den Nachstunden ist mit Stromausfällen zu rechnen. Das Mitbringen einer eigenen Taschenlampe wird empfohlen.
Bei der Stromversorgung sind 220V 50Hz sowie deutsche Steckertypen der Standard. Die Mitnahme eines Adapters empfiehlt sich trotzdem da die Steckertypen und teilweise auch die Spannung von Ort zu Ort variieren können.

Post und Banken

In jedem größeren Ort gibt es eine Poststation und eine Bank.

Telefon

Das Telefonnetz ist verhältnismäßig gut ausgebaut. Ins Ausland telefonieren Sie am besten vom Hauptpostamt oder vom Telegrafenamt in der Hauptstadt Addis Abeba. 3 Minuten Telefonat ins Ausland kosten etwa 200 Birr (8 Euro).Auch von den meisten Hotels aus sind Auslandsgespräche möglich, häufig aber sehr teuer. Verhandeln Sie hier unbedingt vorher über den Preis.
Bai Auslandsgesprächen fällt die 0 vor der Ortskennzahl weg.

Wichtige Vorwahlen

Äthiopien: 00251
BRD: 0049
Österreich: 0043
Schweiz: 0041
Addis Abeba: 011
Aksum, Bahir Dar & Gondar: 058
Dire Dawa & Harar: 025
Arba Minch: 046


Verhalten


Fotografieren

Bringen Sie bitte ausreichend Batterien, Speichermedien und Filme für Ihren bedarf mit, da diese in Äthiopien nur sehr Schwer zu bekommen sind. Für normale Aufnahmen reicht eine einfache Kamera vollkommen aus, falls sie aber Wild in den Nationalparks fotografieren möchten empfiehlt sich eine Kamera mit starkem Objektiv. Bitte beachten Sie unbedingt das Fotografierverbot am Flughafen und anderen wichtigen Infrastrukturen, sowie bei Sicherheitsrelevanten Einrichtungen und Personal wie Polizei und Armee.
Wenn Sie Einheimische fotografieren wollen, fragen sie bitte vorher nach – die meisten sind gerne bereit sich fotografieren zu lassen. Häufig verlangen sie zwar ein kleines Trinkgeld von etwa 10 cent dafür, aber bedenken Sie bitte, das für viele Einheimische diese Form des Tourismus der einzige Gelderwerb sind.

Trinkgeld

Trinkgelder sind in Äthiopien üblich und haben sich weitgehend auch bei den Naturvölkern als Preis für ein Foto durchgesetzt. Ein normales Trinkgeld sollte 2 Birr (8 cent) jedoch nicht übersteigen. Besonders für oft ungewollte „touristische Dienstleistungen“ werden manchmal wahnwitzige Preise verlangt, die man auf keinen Fall zahlen sollte. Schulkindern macht man außerdem mit einfachen Kugelschreibern oder Heften eine große Freude, die man entweder mitbringen oder auch in Äthiopien kaufen kann.

Tipps zum allgemeinen Verhalten

  • Versetzen Sie sich in die Lage des Gegenüber und benehmen Sie sich wie Sie es auch erwarten würden
  • Gehen Sie auf die Menschen zu und fragen Sie, wenn Sie etwas wissen möchten oder nicht verstehen
  • Ruhe und Humor bewahren – Missverständnisse kommen immer vor, aber Ärger und Ungeduld helfen nicht weiter
  • Begrüßung: man gibt sich die rechte Hand, häufig greift die linke Hand den Unterarm noch dazu, unter Freunden sind Wangenküsse üblich
  • Es kann durchaus vorkommen, dass Leute, besonders Kinder Sie umlagern und bedrängen. Bewahren Sie bitte Ruhe und wenden Sie sich notfalls an umstehende Erwachse oder Ihren Führer für Hilfe.
  • Reichtum zur Schau stellen ist ein Zeichen schlechten Geschmacks
  • Sauberkeit hingegen wird vorausgesetzt – selbst die ärmsten tragen saubere Kleidung
  • Tragen sie angemessene Kleidung – In Kirchen und Klöstern sowie auf offiziellen Anlässen sind mindestens Schultern und Knie bedeckt zu halten.
  • Wo Touristen da auch Diebe – beachten Sie die allgemeine Vorsichtsmaßnahmen: nie zu viel Geld mitführen, nicht mit Reichtum prahlen, Geld und Wertgegenstände eng am Körper tragen,..


ADRESSEN


Äthiopische Botschaft in der BRD
Boothstraße 20a, 12207 Berlin
Tel: (030) 77 20 60
Fax: (030) 77 20 626
E-Mail: Emb.ethiopia@t-online.de
Internet: www.aethiopien-botschaft.de
Äthiopische Fremdenverkehrszentrale
Die Aufgaben übernehmen die jeweiligen Botschaften.
Äthiopisches Generalkonsulat in der BRD
Eschersheimer Landstr. 105-107
60325 Frankfurt am Main
Tel: (069) 97 26 96 0
Fax: (069) 97 26 96 33
E-Mail: consul.eth@t-online.de
Botschaft der BRD in Äthiopien
Yeka Kifle Ketema, Kebele 06
Addis Abeba, Ethiopia
Tel: (+251) 11 123 51 39
Fax: (+251) 11 123 51 52
Äthiopische Botschaft für Österreich und
die Schweiz
Rue de Moillebeau 56
1211 Genève 19, Switzerland
Tel: +41 22 – 919 70 10
Fax: +41 22 – 919 70 29
E-Mail: consular@ethiopianmission.ch
Österreichische Botschaft in Äthiopien
Old Airport Area, South Africa Road
Near Bestrate Gabriel Church
Addis Abeba, Ethiopia
Tel: (+251) 11 371 21 44
Äthiopisches Honorarkonsulat Österreich
Univ. Prof. Dr. Horst Seidler
Althanstrasse 14
A – 1090 Wien
E-Mail: horst.seidler@univie.ac.at
Schweizer Botschaft in Äthiopien
Embasy of Switzerland
Old Airport
Lideta Kifle Ketema, Kebele 02/03
Adis Abeba, Ethiopia
Tel: (+251) 11 371 11 07

Andere LänderBildrechte